Home > Projekte > Europe 14|14 – HistoryCampus

In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung, der Robert Bosch Stiftung und der Körber Stiftung haben wir 3 Workshops im Rahmen des Europe 14|14 – History Campus in Berlin verwirklicht.

Eine Gesamtdokumentation findet sich auf der Seite der bpb

Die Ergebnisse unserer drei Workshops finden sie hier (in der Arbeitssprache Englisch):

  • „Once upon a time there was a Great War…“ – Befragung in ausgewahlten Stadten in Großbritannien, Frankreich, Polen und Deutschland als qualitative Studie zur Wahrnehmung und heutigen Bedeutung des 1. Weltkrieges im Bewusstsein der dortigen Bevölkerung. In Berlin wurden die Ergebnisse zusammengeführt, verglichen und Schlussfolgerungen formuliert. Workshopleiter: Jan-Philipp Wagner
  • Ergebnisse: PROJECT PAPER

 

  • „Remember every day“ – Erstellung eines digitalen Kalenders mit Geschehnissen in Medien und ganz personlichem Umfeld vor, wahrend und nach dem 1. Weltkrieg. Entstanden ist ein interaktiver Kalender zur Forderung des Bewusstseins für die Bedeutung in einem gemeinsamen Europa. Workshopleiter: Nils Brickwedel
  • Ergebnisse: Interaktive Kalender (externer Link zu Prezi.com)

 

  • „World War One? I Like?!“ – Geschehnisse und Erlebnisse aus dem 1. Weltkrieg wurden hier mittels moderner Kommunikationsmittel wie Facebook und Twitter neu aufbearbeitet. Im Vordergrund standen personliche Erlebnisse und die Frage, wie die Kommunikation ausgesehen hatte, wenn die heutigen Kommunikationskanale zur Verfugung gestanden hatten. Entstanden sind verschiedene Timelines und Chats zur den Ereignissen in der damaligen Zeit, die dies simulieren. Workshopleiter: Andreas Christ
  • FB-Timeline & Chat between several (PDF, made in Prezi)
  • FB-Seite des German Empire (PDF, made in Prezi)

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*